Studio One im Audiostudio (ein Gastbeitrag)

Manchmal gibt es Momente, die einen als Blogbetreiber ja dann doch freuen. Vor einiger Zeit erreichte mich über diese Webseite eine Mail von Thomas. Der Absender dieser Mail tat zunächst einmal das, was sehr selten vorkommt, er beschimpfte mich nicht, er korrigierte keine vermeintlichen Fehler auf meiner Webseite sondern er sagte einfach “Danke” und zwar für meinen (schon sehr sehr alten) Artikel über Studio ONE Free. Thomas war auf der Suche nach speziellen MIDI-Funktionen und einige Sätze aus meinem Artikel gaben ihm wohl den richtigen Hinweis, wo und wie er die gesuchte Funktion mit Studio ONE umsetzen konnte.

ATARI Falcon 030 / Bildquelle: Wikipedia

Aus Thomas’ Danke-Mail wurde ein längerer Gedanken-Austausch in dem er davon berichtete, dass er in seinem Studio versucht, ohne permanente Neuinvestitionen selbst mit (scheinbar ur-)alten Geräten noch Musik zu machen und zum Beispiel mit einem Intel Pentium 4 und einem ATARI Falcon zu arbeiten, auch wenn beiden definitiv der Retro-Charme längst vergangener Tage anhängt.

Im Verlauf unserer Mail-Unterhaltung über Synthesizer, den Upgrade-Wahn aktueller Software, wirklich altes Audio-Equipment und Artikel aus den Zeitschriften KEYS und Keyboards etc. entstand die Idee, dass es ja vielleicht nützlich sein könnte, wenn Thomas sein Spezialwissen mit der Welt da draußen teilt.

Also fragte ich, ob er sich vorstellen könne, seine Vorgehensweise zu dokumentieren und den Lesern des Blogs zur Verfügung zu stellen. Mag ja sein, dass da draußen noch der ein oder andere “Audionerd” unterwegs ist dem nun wiederum Thomas’ Ideen helfen.

Gesagt, getan. Hier ist Thomas’ vierseitiger Artikel darüber, wie er auf meiner Webseite landete, wie er Studio ONE in sein Setup integrieren konnte und “warum […] jemand noch so altes Zeug [benutzt]??”:

  Studio One - Text von Thomas Lange (47,4 KB, 125 Downloads bisher)

Die Rechte an diesem Text liegen ganz explizit bei Thomas und nicht bei mir, somit gilt auch die für alle anderen Teile meiner Webseite geltende Creative-Commons Lizenz für den als PDF verlinkten Text ausnahmsweise nicht.

Wer Fragen an Thomas hat oder einfach nur mit ihm weiteres Audiowissen teilen möchte kann gerne das folgende Kontaktformular nutzen, es sendet eine Mail direkt an ihn:

Studio One im Audiostudio (ein Gastbeitrag)
Markiert in: