Comenius-Award für FORTE in der Schule

Wie die Zeit vergeht. Jetzt ist es schon fast wieder eine Woche her, dass ich in Berlin bei der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) war um eine Auszeichnung für das von mir geschriebene Heft “FORTE in der Schule” entgegen zu nehmen. Mit der Verleihung der Comenius-Auszeichnungen för­dert die GPI pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende IKT-basierte Bildungsmedien.

Tja.

Was soll ich sagen? Natürlich freut mich die Auszeichnung, zumal unter den weiteren Gewinnern des Siegels vornehmlich “Dickschiffe” aus der Medienlandschaft waren (SWR-Produktionen, DUDEN-Produktionen, etc.). Aber wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann hätte ich die Auszeichnung ja lieber für “mein Baby”, die Zeitschrift “Musikunterricht und Computer” bekommen, weil mein Herz da doch ein gutes Stück mehr dran hängt.

Aber wie heißt es so schön? “Einem geschenkten Gaul…” ihr wisst, wie das Sprichwort endet. So oder so, auch wenn Großstädte nichts für mich sind – schön war’s in Berlin, vielen Dank für die Auszeichnung und – nächstes Jahr bewerbe ich mich mit der MUC. Dafür suche ich derzeit übrigens noch Autorinnen und Autoren – frei nach Holgi werden Mädchen natürlich bevorzugt.

Falls Du also gerade etwas interessantes in Deinem Musikunterricht gemacht hast, bei dem der Computer eingesetzt wurde – dann schreib doch darüber in der nächsten MUC. Vorher schreib aber bitte mir eine Mail. ;-)

Comenius-Award für FORTE in der Schule

2 Gedanken zu „Comenius-Award für FORTE in der Schule

  • 24. Juni 2014 um 15:41
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch auch hier nochmal! Nächstes Jahr kommt die MUC bestimmt zum Zug.

  • 24. Juni 2014 um 15:45
    Permalink

    Wahrscheinlich müssen wir dann aber zum Heft auch noch so eine Multimediaproduktion mit Film und Webseite und Content-Management-System entwickeln ;-)

Kommentare sind geschlossen.