Liebe Frau Weh,

vor einiger Zeit hast Du mir mal gesagt (oder geschrieben?), dass ich hier in meinem Blog ja eher Wert auf fachlich korrekte Artikel lege und dass ich hier nichts persönliches veröffentliche. Das stimmt weitgehend. Zumindest kann ich hier keine lustigen oder nachdenklichen Geschichten aus dem Schulleben veröffentlichen, dazu ist das Blog nicht anonym genug. Aber ich kann Danke sagen, wenn ich mich über etwas freue, das zwar auf der einen Seite privat, auf der anderen aber irgendwie ja auch blogbedingt ist.

Eben hat der Paketbote ein Päckchen vorbei gebracht – ein kleines Päckchen voller liebevoll gestalteter Dinge – eine Karte, ein Entspannungsbad (ja, es gibt eine Badewanne im Hause, aber nicht im neuen Bad sondern im derzeit unrenovierten Gästebad), voraussichtlich fantastisch leckere Zimtwaffeln nach Geheimrezept und ein winzig kleines, weiches Päckchen, welches erst in ca. zwei Wochen geöffnet werden darf, wahrscheinlich, weil dann jemand da ist, dem oder der es passt ;-) All diese Dinge hat Frau Weh, vermutlich mit aktiver Unterstützung der Miniwehs, zusammengestellt, um uns zur Hochzeit zu gratulieren, die vor nun gut vier Wochen nahezu still und fast komplett heimlich stattfand. Von daher sage ich hier öffentlich und auch im Namen der werten Gattin: Vielen Dank, sehr süße Idee (und, ehrlich, die geschmackvollste Karte, die zur Hochzeit so ins Haus geflattert ist) – vielleicht sehen wir uns ja tatsächlich zur Pinkelparty mal wieder “in real life”.

So. Das war er. Der erste nicht-fachliche und auch nicht-schulische Beitrag auf diesem Blog. Fast schon post-privacy, irgendwie. Wenn das so weitergeht, muss ich bei der nächsten Wahl die Piraten wählen gehen ;-)

OT: Wenn der Paketbote klingelt…
Markiert in:         

4 Kommentare zu „OT: Wenn der Paketbote klingelt…

  • 13. November 2012 um 17:03
    Permalink

    Lieber Sebastian und liebe Sebastiansgattin,

    von mir viel weniger hübsch und persönlich (an die Qualität von Frau Wehs Paketen komm ich leider eh nicht ran) aber auch von Herzen alles, alles Liebe zur Hochzeit und nur das Beste für die kommende Zeit!
    H.

  • 14. November 2012 um 20:11
    Permalink

    Dann von uns auch einmal ein herzliches ALLES GUTE! nachträglich zur Hochzeit! :)

  • 21. November 2012 um 20:33
    Permalink

    Herzlichste Glückwünsche!!! Da ich selber Überzeugungstäterin bin (verheiratet seit 2005, Emma seit 2010) freue ich mich für Euch, wenn auch quasi unbekannterweise. Immer wieder schön zu hören (lesen), wenn andere so mutig sind das große Geschenk/Wagnis/Geheimnis von Ehe und Familie anzunehmen.. Alles liebe für Eure Zukunft!
    Heike

    • 22. November 2012 um 16:16
      Permalink

      Oh. Vielen Dank. Das freut mich aber, dass so unverhoffte Grüße und Wünsche “von unbekannt” kommen.

Kommentare sind geschlossen.