Tschüsschen

Ein Blick auf die Liste der veröffentlichten Artikel hier zeigt, dass ich jetzt schon seit fast einem Jahr keinen neuen Text mehr gebloggt habe. Die Liste der angefangenen, aber nie zu Ende geschriebenen Artikel hat mehrere Einträge, doch derzeit sehe ich nicht, dass ich die Texte irgendwann mal zu Ende geschrieben bekomme. Manchmal gibt es halt Dinge, die irgendwie wichtiger und spannender sind als Bloggen, Twittern, Facebooken und was-weiß-ich-noch-alles, was es im Internet an Beschäftigungsmöglichkeiten so gibt. ;-)

Ich sage deshalb hier an dieser Stelle einfach mal für unbestimmte Zeit “Tschüss” und lasse die Seite so, wie sie ist. Lediglich die Kommentarfunktion für die alten Artikel habe ich deaktiviert, denn auch auf virtuelle Diskussionen habe ich derzeit keine Lust mehr. Nehmt Euch das, was Ihr von den bisher veröffentlichten Sachen gebrauchen könnt – viel Spaß damit. Ob und wann es hier aber noch neue Artikel geben wird, das kann ich derzeit noch nicht sagen.

Vielleicht ändern sich die Zeiten ja und demnächst möchte ich doch mal wieder Bloggen. Für den Moment sind meine Prioritäten aber eindeutig anders gesetzt.

In diesem Sinne – macht’s gut, bis bald vielleicht!

Tschüsschen

5 Kommentare zu „Tschüsschen

  • 18. April 2014 um 17:43
    Permalink

    Lieber Sebastian,

    ich kann das sehr gut nachvollziehen … und wünsche Dir und Euch alles Gute: Gesundheit und Glück … und viiiiiiiiiiiiel Zeit :-)

    LG Tom

  • 19. April 2014 um 13:37
    Permalink

    Da schließe ich mich an, jedoch mit einem “Schade” – nach meinem letzten Facebook-Schlussstrich werde ich so gar nix mehr über die GPS-Katze erfahren.

  • 19. April 2014 um 14:46
    Permalink

    @Thomas
    Vielen Dank – dass DU derjenige bist, der hier als allererstes schreibt, freut mich total! Lieben Gruß auch von meiner Frau – gestern beim Frühstück haben wir noch Honig aus dem letzten Deiner Gläser gegessen ;-)

    @Tomm
    Och, selbst wenn Du noch bei FB wärest – da hab ich erst recht keine Zeit mehr zu. Von der GPS-Katze (“Mr. Ernie”) gibt es aber leider auch nichts mehr zu berichten, der kleine Kerl ist vor einem Dreiviertel Jahr im Wohnzimmer tot umgefallen. Seine Nachfolgerin “Finchen” (Ja, unsere Katzen heißen nach der Sesamsraße ;-)) ist uns dann leider nach vier Monaten abhanden gekommen, seit dem sind wir hier katzenlos. Noch ;-)

    • 20. April 2014 um 23:46
      Permalink

      :-)

      Und rate mal, welches Mobilteilchen hier immer noch brav und unverzichtbar seinen Dienst tut … :-D

      Wenn Du oder Ihr mal in der Heide seid, seid Ihr mir willkommen!

      LG Tom

  • Pingback:Wenn der Hacker gar nicht klingelt…

Kommentare sind geschlossen.