Niemand hat den Unterrichtsentwurf in der Tasche oder kann die Reihenplanung vorlegen. Wenn es möglich wäre, perfekte Unterrichtsreihen mit perfekten Unterrichtsstunden zu planen, die immer und zu jeder Zeit in jeder Klasse funktionieren, so wären damit sicher schon viele Leute reich geworden und Lehrer jedweden Unterrichtsfachs könnten auf eine immense Auswahl perfekter Unterrichtsplanungen im Handel zurückgreifen.

Doch so einfach ist es nicht. Unterricht zu planen ist ein Prozess, der von vielen Faktoren abhängig ist, die für jede Unterrichtsstunde verschieden sind und die es daher auch unmöglich machen, ein und dieselbe Unterrichtsstunde immer und immer wieder nach Schema F durchzuführen – unabhängig davon, ob man sie im Jahr 1992 oder im Jahr 2011 hält. Natürlich gibt es sie, die Kollegen, die fertig geplante Unterrichtsstunden im LEITZ- oder Computer-Ordner ablegen und dann der Meinung sind, zu “Thema XY” ja bereits “eine gute Stunde in der Hinterhand” zu haben.

Wer den Beruf ernst nimmt, wird jedoch immer wieder neu übelegen, welche Rahmenbedingungen er vorfindet und auch bereits als “gut” oder “funktionierend” eingestufte Unterrichtsstunden und -reihen immer wieder überarbeiten, verfeinern und den Gegebenheiten anpassen.

Wer den Anfang plant, ohne an das Ende zu denken, ist dumm.
[Seneca, ca. 50 v. Chr.]

Unterricht zu planen ist anstrengend – aber gut geplante Stunden entlohnen in aller Regel durch zufriedene Schüler und Lehrer. Ob als Anfänger im Referendariat oder in den “harten” ersten Jahren, wer Unterricht planen will, muss viele Dinge berücksichtigen und sollte sich Zeit und Ruhe dazu gönnen. Zum Glück muss das Rad nicht immer neu erfunden werden – viele Menschen haben sich Gedanken gemacht, was es heisst, “guten” Unterricht zu planen – Hilfen, Tipps und Tricks sind in den nachfolgend gelisteten Dokumenten und Büchern zu finden:

Sollten über allem stehen

Grundsätzliches zum Ablauf der Unterrichtsplanung

Zur Phasierung des Unterrichts

Tipps zur Lernzielformulierung

Empfehlenswerte Literatur (Amazon)

Zur Struktur des Unterrichtsentwurfes am Studienseminar Arnsberg

Auch wenn es gerade in Zeiten von Unterrichtsbesuchen (die es auch nach dem Referendariat noch aus unterschiedlichsten Anlässen gibt) so erscheinen mag, als ob gewissenhafte Planung von Unterricht und die Formulierung von Stundenentwürfen eine sinnlose Schikane sei (man schaue nur einmal in das “Leid und Frust” Forum von www.referendar.de), so ist doch gerade die Planung und Durchführung von gutem(!) Unterricht das Kerngeschäft eines jeden Lehrers – die Sache, die uns am meisten Spaß machen sollte und in der wir nach Professionalisierung streben sollten.

[related-posts]
Hilfen zur Unterrichtsplanung
Markiert in: